Hier etwas über mich, Martin Wende (Master in Philosophie)

Vor mehr als zehn Jahren bin ich mit der Philosophie in Berührung gekommen und habe schnell die Kraft erkannt, die das philosophische Denken freisetzen kann. Das methodische und systematische Denken habe ich in meinem Bachelorstudium in Philosophie und Erziehungswissenschaft erworben und in meinem Masterstudium in Philosophie ausgebaut.

Inhaltlich interessierten und interessieren mich noch immer die Fragen nach dem Wesen des Menschen, dem Sinn und Zweck menschlichen Seins, dem Ursprung von Gefühlen, der Verbindung von Individuum und Gemeinschaft und letzten Endes dem gelingenden Leben, zu welchem Themen wie Freiheit, Verantwortung, Handlung und Beziehung unabdingbar gehören. Diese Themen sind in der Psychologie ebenso von Bedeutung und daher spezialisierte ich mich in meinem Master im Bereich Existenzphilosophie, Anthropologie und Psychologie.

 

Vor 9 Jahren hatte ich selbst eine schwere Krise zu überwinden. Dabei erfuhr ich die heilsame Wirkung des philosophischen Denkens und weiß daher aus eigener Erfahrung um die erbauende Kraft, die hinter der Auseinandersetzung mit den fundamentalen Fragen der Freiheit, des Todes und der Selbstverantwortung stehen. Ebenso kam ich mit dem Buddhismus in den Kontakt und praktiziere seitdem die Meditation in verschiedenen Formen.

2015 schloss ich mein Masterstudium mit der Masterarbeit zum Thema 'Wie ist Kranksein möglich?' ab. Im Internet zu finden hier https://www.akademikerverlag.de/catalog/details//store/de/book/978-3-639-84165-7/wie-ist-kranksein-moeglich.

Seitdem arbeite ich selbstständig als Philosophischer Praktiker, biete eine philosophische Gesprächstherapie an und leite Workshops, Seminare und Kurse zu unterschiedlichen philosophischen und lebensweltlichen Themen.

Vier Jahre lang arbeitete ich bei 'Gesundheit Berlin-Brandenburg' als Gruppenleiter mit. Dort gingen wir in die Schulen und sprachen mit den Schülern über Krisen, Konflikte, psychische Krankheit und Gesundung. Diese Arbeit zeigte mir auf, dass ein intensives Auseinandersetzen mit den ureigenst menschlichen Themen schon den jungen Menschen die Angst oder die Furcht davor nehmen kann, in möglichen Krisenzeiten keinen Weg aus der Krise mehr zu finden. Die Sehnsucht nach Halt, dem Überblick und das Auskennen im eigenen Leben finden wir in jedem Alter.

Meine Aufgabe sehe ich heute darin, Menschen präventiv und kurativ, also vor, während und nach einer sehr belastenden Lebenssituation zur Seite zu stehen, gemeinsam mit Ihnen ihre Situation auf Grundlage philosophischer Erkenntnis über den Menschen zu reflektieren und ihnen zu demjenigen Punkt zu helfen, an dem sie frei und in der Überzeugung der eigenen Möglichkeit und Stärke ihren besten Weg aus der Krise wählen und gehen können.

Und:

Unabhängig allen Ernstes soll das Leben ja Freude bereiten. In der Philosophischen Haltung habe ich diejenige Lebenseinstellung gefunden, die es mir ermöglicht, durch kreatives Andersdenken die Leichtigkeit in jeder Situation zu entdecken. Philosophie ist damit absolut keine träge, staubige Vernünftelei, sondern in der praktischen Anwendung trägt sie zum Gelingen des Lebens maßgeblich bei.

Martin Wende 

Tel.: 01520-5636943     

E-Mail: martin.wende@outlook.com

Sprechzeiten: Montag bis Sonntag

in Berlin, Kleinmachnow und Jüterbog